UA-140143493-1

past children's  books

Meine Sammlung - Alte Kinder- und Jugendliteratur

Der Kinderbuchverlag Berlin

Auf Anregung der Sowjetischen Militäradministration beschloss der Parteivorstand der SED, zum 1.Juni 1947, dem >Tag des Kindes<, einen zentralen Kinderbuchverlag zu gründen. Der offizielle Gesellschaftervertrag wurde aber erst am 26.August 1949 abgeschlossen.1949 erschien der erste Titel von Berthold Brecht "Der verwundete Sokrates" in einer Auflage von 100 000 Exemplaren. Bis 1980 steigerte sich das bis auf 450 Bücher pro Jahr. 1963 kam z.B. der Alfred Holz Verlag hinzu, 1975 der Karl Nitzsche Verlag. Herausgegeben wurden die unterschiedlichsten Editionsformen: Erzählbände, Märchen, Lyrik, Bilderbücher, Sachbücher und Kinderlexika sowie Publikationen zur Geschichte und Theorie des Kinderbuches und mehrere Zeitschriften. Bis 1990 erschienen über 4700 Titel in einer Gesamtauflage von 270 Mio. Exemplaren. Ab 1992 erfolgt der Verkauf an den Münchner Verleger Hans Meisinger. 1994 Zusammenlegung mit dem Postreiter Verlag Halle. Ab 1998 firmiert sich das Ganze in die Middelhauve Verlagsgruppe um.2002 übernimmt die Verlagsgruppe Beltz in Weinheim die Middelhauve Verlage samt der Imprints des Kinderbuchverlages aus denen heraus pro Jahr noch 6 bis 10 Titel in Auswertung der Altrechte erscheinen.