past children's  books

Meine Sammlung - Alte Kinder- und Jugendliteratur

Comic Serien bzw. Bildgeschichten im Hans Kunterbunt


Was versteht man unter einem Comic ? Laut Definition ist ein Comic eine Reihe von Bildern mit wenig Text dargestellte Geschichte meist mit abenteuerlichen oder komischen Inhalt. In der Regel sind die Bilder gezeichnet und mit Text durch Sprechblasen bzw. Denkblasen kombiniert dies ist aber nicht zwangsläufig notwendig so sind auch Bilderbücher, illustrierte Geschichten, Karrikaturen oder Cartoons als diese Art von Medium zu verstehen - eine Abgrenzung ist also sehr unscharf.

Demzufolge kann man auf jeden Fall behaupten, dass im Hans Kunterbunt diverse Comics enthalten waren. Einige dieser Comics wurden z.B. vom Schriftleiter Erhard Rühle (Janos) gezeichnet und getextet. So die Geschichten von "Hans Volldampf" die in den ersten Jahren immer wieder auftaucht aber auch Cefischer, Kurt Rübner, Max Müller, Ottmar Mauder, Toni Wagner-Schilffarth und andere haben diese Art von Geschichten für den Hans Kunterbunt verfasst. Einige davon möchte ich hier vorstellen:

Fangen wir mit den Comic`s von Erhardt Rühle alias "Janos" an. Von Ihm stammen auch diverse Cover und andere Bilder in den Zeitschriften. Leider sind keinerlei Lebensdaten von Ihm zu finden nur das er nach dem Krieg noch zahlreiche Bücher verfasst hat. 2 Comic-Serien "Hans Volldampf" und "Tante Lenchen" will ich hier vorstellen.

Hans Volldampf












































Tante Lenchen











Den weitaus größten Anteil an Bildgeschichten und Comic's hat natürlich "Cefischer"  Außer der Fortsetzungs-geschichte von "Ping und Pong" hat er diverse andere Kurzgeschichten bebildert.


































Ein weiterer Zeichner war Max Müller über den es leider auch keine weiteren Informationen gibt:










Zu guter letzt die Comic's von Toni Wagner-Schilffarth