UA-140143493-1

past children's  books

Meine Sammlung - Alte Kinder- und Jugendliteratur

Verlagsbuchhandlung Julius Breitschopf

Der erste Verlagskatalog der Verlagsbuchhandlung Julius Breitschopf, Wien erschien 1947. Im Jahr 1965 wurde die Breitschopf KG in München mit eigenem Vertrieb gegründet. 

Julius Peter Breitschopf, geboren 1944, Sohn von Julius Breitschopf,  studierte nach einer Buchhändlerlehre 1968 Weltwirtschaft. 1972 übernahm er den Breitschopf Verlag in Wien und die Breitschopf KG in München. Seit 1995 ist er als Packager tätig.

Der Bilderbuchverlag Paka, der Heide Verlag und der Mühlener Verlag wurden im laufe der Zeit übernommen. 

Eine Spezialität des Verlages waren 'Mädchenbücher'. Diese vor dem zweiten Weltkrieg weit verbreitete Spielart des Jugendbuches ist sonst in der österreichischen Jugendbuchszene der frühen Nachkriegszeit nur spärlich vertreten.); 'Teddys Ausflug in die Welt' (Weilen/Hoffmann, 1949, Bilderbuch mit Versen); 'Märchen aus Österreich' (Max Stebich, 1954).Von Max Stebich erschien eine ganze Reihe von Märchenbüchern, die sich auch heute noch grosser Beliebtheit erfreuen. .

In der Verlagsbuchhandlung Julius Breitschopf erschienen u.a. die Heftreihen Jussy Bücher, Juxi Bücher, Jussi Bücher, Die neue Jussi-Kassette, Emil u.a. Mini-Bücher