past children's  books

Meine Sammlung - Alte Kinder- und Jugendliteratur

Nestle, Peter/Cailler, Kohler


Dem Schweizer Apotheker deutscher Herkunft Henri Nestlé gelang es 1867, ein lösliches Milchpulver 

herzustellen, das Säuglingen als Muttermilchersatz gegeben werden konnte (Nestlé Kindermehl). Als

 Verpackung wurden Dosen verwendet, die vor allem kondensierte Kuhmilch und Zwieback enthielten. In

 der Werbung wurde die Schweizer Herkunft in den Vordergrund gestellt, und es wurde anstelle von

 Lebensmittelhändlern von Apothekern und Ärzten verkauft.

Die Farine Lactée Henri Nestlé lk.A. war von ihm 1866 gegründet worden. Als Unternehmenslogo

 verwendete er sein Familienwappen. Sein Familienname bedeutet im Schwäbischen «kleines Nest». Das

 Familienwappen mit der Brutpflege war passend für sein erstes Produkt und ist bis heute

 Unternehmenswappen.


Cailler ist eine Schweizer Schokoladenmarke der Nestlé SA.
1819 erfolgte die Gründung durch François-Louis Cailler als Handelsunternehmen für Kakaopulver und 

Schokolade.[1] Kurz darauf wurde die erste Schokoladenfabrik der Schweiz mit industrieller Fertigung 

gebaut. 1898 fand der Umzug in die neue Fabrik nach Broc statt. Es folgte ein starkes Wachstum unter der

 Leitung von Alexandre-François-Louis Cailler. Um die Jahrhundertwende war Cailler die umsatzstärkste

 Firma der Schweizer Schokoladenindustrie. Wegen des starken Wachstums und dringend nötiger 

Investitionen wurde das Unternehmen 1900 in eine Aktiengesellschaft umgewandelt. 1911 fusionierte sie 

mit Peter und Kohler und begann ins Ausland zu exportieren. Während des Ersten Weltkriegsgeriet das

 Unternehmen in die Krise, da die Exportmärkte zusammenbrachen. 1929 erfolgte die Fusion mit Nestlé.


Unter dem Namen Nestle-Peter-Cailler-Kohler kamen ab 1929 - 1970 ca. 50 Sammelalben auf den Markt.

9 Alben möchte ich hier vorstellen:


1. N.P.C.K. erzählt Teil 1 (1932) - Serie 1 - 25 mit 300 Bildern


2. N.P.C.K. erzählt Teil 2 (1934) - Serie 26 - 50 mit 300 Bildern


3. N.P.C.K. erzählt Teil 4 (1942) - Serie 76 - 100 mit 300 Bildern


4. N.P.C.K. erzählt Teil 6 (1949) - Serie 126 - 150 mit 300 Bildern


5. Schöne Schweizer Sagen (1951) - 24 Serien mit 12 Bildern


6. Märchen und Sagen von Europa Band 2 (1952) - Serie 25 - 48 mit 276 Bildern


7. 24 neue Tiermärchen Teil 1 (1953) - Serie 1 - 24 mit 288 Bildern


8. 24 Tiermärchen Teil 2 (1957) - Serie 25 - 48 mit 276 Bildern


9. Märchen aus dem Zauberreich (1959) - 114 Bilder