past children's  books

Meine Sammlung - Alte Kinder- und Jugendliteratur

Serie 815 - Märchenhefte


Mehrteilige Märchenheft Serie die in der Erstauflage ohne Verlagsnummer und Logo zwischen 1933 und 1945 und 1946 bis 1950 erschienen ist. Format der Hefte ist 15,2 x 21,7 cm, 4 Seiten, innen doppelseitig bunt illustriert, Rückseite leer bzw. mit einem Werbeaufdruck. Die Hefte erschienen in den Jahren in unterschiedlichen Varianten (mit gleichen Schriftformen und Illustrationen) zum Teil auch mit mindestens zwei Illustratoren aber immer den gleichen Kurztexten. Die Zeit des Erscheinens lässt sich zum einen durch die Schriftart (Sütterlin in dieser Form von 1935-41) und den Werbeaufdrucken zuordnen.Spätere Hefte ohne Logo (zwischen 1946-50) hatten dann keine Werbeaufdrucke mehr was aber nicht bedeutet das es nicht welche gab da die Rückseiten dafür frei waren.

1. Werbeaufdruck der Firma Krämer & Heinrich - Frankfurt am Main Zeil 71-79. Bereits 1934 war der Textilwarenhandel von Julius Oberzenner in Krämer & Heinrich auf Grund der Machtübernahme der NS (1933) umfirmiert worden. Da die Schrift in dieser Form des Sütterlin auf dem Cover ist und diese nur von 1935 bis September 1941 erlaubt war kann man das Erscheinen zu diesem Zeitraum zuordnen.




2. Werbeaufdruck der Firma Ludwig, Geise und Pfaff, Frankfurt a. Main, Liebfrauenstrasse 1-3. Hervorgegangen aus dem Teppichgeschäft J.Brumlik welches durch die Machtübernahme der NS (1933) an die Anhänger bzw. Angestellten der Firma Heinrich Geise, Karl Pfaff und Hans Ludwig für 140.000,-RM verkauft wurde ist der Zeitraum des Erscheinens dieser Hefte zwischen 1933 und 44 zu datieren.





Die Serie 815 ist dann eine spätere Auflage dieser Serie nach 1951 da hier auch das Logo des Verlages auftaucht. Des weiteren habe ich in einem Heft den Namen von "Eva Maria Damböck" einer Illustratorin gefunden. Eva Maria Damböck arbeitete für mehrere Verlage zwischen 1949 und 1973. So unter anderem für den Hoch Verlag in Düsseldorf (1949) und zur gleichen Zeit taucht sie auch in der vom Scholz Verlag Mainz verlegten "Die bunte Kiste auf" auf. 1966 fand ich vier Einträge beim VKS die allerdings alle auf eine 4.Auflage der dort illustrierten Bücher hinweisen (Lustige Autofahrt, Schöne Ferienzeit, Was möchtest Du sein, Winterfreuden) was den Schluss zulässt das diese Bücher bereits Ende der 50ziger Jahre erschienen sind da sie bereits in den 60ziger Jahren dann für den "Schneider Verlag" gearbeitet hat.


Folgende Hefte sind in unterschiedlichen Varianten erschienen:

  1. Der Wolf und die 7.Geißlein


  1. Hänsel und Gretel


  1. Hans im Glück


  1. Die 7 Schwaben


  1. Dornröschen


  1. Rotkäppchen


  1. Frau Holle


  1. Der gestiefelte Kater